Anton Sergejewitsch Koroljow

Anton Sergejewitsch Koroljow (russisch Антон Сергеевич Королёв; * 26. Januar 1988 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit September 2012 beim Witjas Tschechow in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Anton Koroljow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Spartak Moskau, für dessen zweite Mannschaft er in der Saison 2005/06 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. Anschließend spielte er eineinhalb Jahre lang für die Profimannschaft von Neftjanik Leninogorsk in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, sowie den Drittligisten Sokol Nowotscheboksarsk. Im Laufe der Saison 2007/08 wechselte er Angreifer zum SKA Sankt Petersburg, für den er bis zum Ende der Spielzeit elf Partien in der Superliga bestritt.
Seit der Saison 2008/09 steht Koroljow für den SKA Sankt Petersburg in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga auf dem Eis. Von 2009 bis 2012 spielte er parallel für dessen Farmteam HK WMF Sankt Petersburg in der Wysschaja Liga bzw. deren Nachfolgewettbewerb Wysschaja Hockey-Liga und in der Saison 2009/10 in insgesamt acht Spielen für die Juniorenmannschaft SKA-1946 Sankt Petersburg in der multinationalen Nachwuchsliga Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga.
Im September 2012 wurde sein Vertrag mit dem SKA aufgelöst und Koroljow wechselte zu Witjas Tschechow.
Für Russland nahm Koroljow an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille gewann.
(Stand: Ende der Saison 2010/11)
Torhüter: Sergei Denissow | Igor Saprykin | Harri Säteri  Verteidiger: Georgi Berdjukow | Anton Buchanko | Ilja Dawydow | Teemu Eronen | Igor Golowkow | Denis Jeschow | Dmitri Kostromitin | Roman Kudinow | Pawel Lukin | Grigori Waschtschenko | Jewgeni Wiksna | Jegor Woronkow  Angreifer: Denis Abdullin | Maxim Afinogenow | Wiktor Drugow | Roman Horák (C) | Iwan Iwanow | Mario Kempe | Juri Kokscharow (A) | Anton Koroljow | Alexander Kutscherjawenko | Alexei Makejew | Igor Mussatow | Alexander Nikulin | Olli Palola | Alexander Schibajew | Dmitri Schitikow (A) | Artjom Schwez-Rogowoi | Wjatscheslaw Soloduchin (C) | Nikita Wyglasow | Dmitri Zyganow  Cheftrainer: Rawil Jakubow  Assistenztrainer: Michail Schtalenkow | Andrei Saposchnikow   General Manager: Igor Warizki